Search
 

Programm

 Yoga Festival in family 2021  – 4 Tage family in Love –
     Die Tickets sind auf 1000 Stück begrenzt.

AKTUELL erstellen wir das PROGRAMM 2021
 – 4 Festival – Tage an bis zu 6 Veranstaltungsorten auf dem Ananda Hof –
 
Anfragen für unser Festival Programm 2021 nehmen wir gern entgegen. 
Vielen Dank!
 

Donnerstag
2021-08-26
Großes Yoga Zelt
Yoga Zelt Teichwiese
Sacred Fire
Freitag
2021-08-27
Großes Yoga Zelt
Sacred Fire
Samstag
2021-08-28
Großes Yoga Zelt
Sacred Fire
Sonntag
2021-08-29
Großes Yoga Zelt
Sacred Fire
Großes Yoga Zelt
Yoga Zelt Teichwiese
Sacred Fire
Großes Yoga Zelt
Sacred Fire
Großes Yoga Zelt
Sacred Fire
Großes Yoga Zelt
Sacred Fire
17:00 - 00:00
Festivalfeuer

Agni, Agni, Hüter des Feuers
Wesen des Lichts Du heilige Kraft.
Feuer, Feuer, Feuer, heiliges Feuer.
Feuer, Feuer, Feuer, heiliges Feuer.

 

Agni (Sanskrit m., अग्नि Agni „Feuer“, „Gott des Feuers“) ist im Hinduismus die Feuerform des Göttlichen und ist einer der wichtigsten Götter der Vedischen Religion.

17:00 - 17:30
Eröffnungs-Puja
18:00 - 19:30
“Yoga Master-Class im Zeitalter des Wassermanns” mit Mahavishnu
20:00 - 22:00
DIKANDA

DIKANDA ist eine auf der ausländischen Markt angesehene Weltmusikband aus Stettin. Für die Musiker steht ein authentischer Stil im Vordergrund – sie suchen ständig nach neuen Möglichkeiten und fast alle Lieder von der Band sind ihre eigene Kompositionen. Sie lassen sich meistens von Balkan, Israel, Kurdistan, Weißrussland sowie Indien musikalisch inspirieren.
Dikanda wurde 1997 gegründet und hat bis jetzt 7 Platten auf den Markt gebracht – einschließlich eine Live-DVD aufgenommen im Witkacy-Theater in Zakopane. Sie haben hunderte von Konzerten gespielt, hauptsächlich in Deutschland, Österreich und in der Schweiz, aber auch in Russland, Indien und in den USA. Für ihre einzigartige Musik hat Dikanda auch zahlreiche Preise bekommen – z.B. ´CD des Jahres´ der Magazin Folker im Jahre 2005 für ihr Album ´Usztijo´.
Die Band schafft eine außergewöhnliche Atmosphäre auf ihren Konzerten, es ist eine emotionale Reise durch ethnische Sounds, ein lebhaftes Treffen voller Energie, Charisma und echten Gefühlen.
Charakteristisch für Dikanda ist die Bildung neuer Worte in ihren Liedtexten, so ist eine originelle Sprache der Band entstanden – ´Dikandisch´. Das Wichtigste für die Band ist der musikalische Ausdruck, der eine Beziehung zwischen ihnen und der Publikum schafft.

10:00 - 00:00
Festivalfeuer

Agni, Agni, Hüter des Feuers
Wesen des Lichts Du heilige Kraft.
Feuer, Feuer, Feuer, heiliges Feuer.
Feuer, Feuer, Feuer, heiliges Feuer.

 

Agni (Sanskrit m., अग्नि Agni „Feuer“, „Gott des Feuers“) ist im Hinduismus die Feuerform des Göttlichen und ist einer der wichtigsten Götter der Vedischen Religion.

10:30 - 12:30
Shanta Vira Yoga mit Michael Stewart, Mexiko

Michael J. Stewart is a teacher, nomad and creator of Shanta Vira Yoga. Born in Karachi to an Assamese mother and a Scottish-Irish father, he developed an early interest in a broad sense of humanity. His first initiation in to spirituality and esoteric practices came from his maternal grandmother, a healer who was deeply connected to her Hindu roots and as much, a counter-cultural rebel. In New York City, Michael went first to Jivamukti Yoga and Astanga Yoga for regular classes and a crucial stay at the Sivananda Ashram in the Bahamas where inspiration fortified his understandings. He went further afield to study the precision of Iyengar Yoga in India with Sharat Arora and Rajiv Chenchani.

13:30 - 15:30
Shakti Dance -The Yoga of Dance mit Abiola Akinbiyi

Abiola Akinbiyi

16:30 - 18:30
SEOM

POSITIVER HIPHOP & POTENZIALENTFALTUNG

Musik die große Kräfte freisetzt.
Positive, bewusste Texte sind seit vielen Jahren auf dem Vormarsch – darunter die von SEOM.
Modern und tiefgründig, berührend und energiegeladen gibt er deutschsprachiger Musik eine neue Note.
Geprägt von einer sehr bewussten, achtsamen und liebenden Lebensanschauung
haben seine Texte die Leben vieler hunderttausender Menschen verändert.
Seine Songs reichen Menschen in dunklen Zeiten ihre Hand und liefern zugleich den
Soundtrack zur Verwirklichung der eignen Träume.
Seine Songs lenken den Blick auf unsere innere Kraft und die Möglichkeiten, das
Leben in Harmonie selbst bestimmt zu gestalten. SEOMs Weg gelebte Spiritualität
durch Musik zu vermitteln ist bodenständig in den Songs verankert.

Patrick Kammerer ist als erfolgreicher Songwriter, Rapper, Speaker und Autor
regelmäßig im deutschsprachigen Raum unter dem Leitsatz „Im Zeichen des Guten“
auf Tournee. Musik ist für ihn als Sprache des Herzens der beste Weg, um Menschen
zu erreichen. Bis 2020 produzierte SEOM 20 Musikalben, 2 Bücher und einen sehr erfolgreichen
Podcast. Seit 2018 veröffentlicht er über sein eigenes Label SEOM MUSIC. In
großer Freiheit & Selbstverwirklichung kann er seine künstlerische Vision entfalten
und seine Träume leben. Somit lebt er täglich vor, was er anderen vermitteln möchte.

18:00 - 20:00
Vedische Feuerzeremonie mit Swami Shiva Shankar, Indien

Vedische Feuerzeremonie mit Swami Shiva Shankar, Indien

10:00 - 00:00
Festivalfeuer

Agni, Agni, Hüter des Feuers
Wesen des Lichts Du heilige Kraft.
Feuer, Feuer, Feuer, heiliges Feuer.
Feuer, Feuer, Feuer, heiliges Feuer.

 

Agni (Sanskrit m., अग्नि Agni „Feuer“, „Gott des Feuers“) ist im Hinduismus die Feuerform des Göttlichen und ist einer der wichtigsten Götter der Vedischen Religion.

10:30 - 12:30
Mantra-Yogastunde: Janin Devi & André Maris

Janin Devi & André Maris zählen zur Crème de la Crème der europäischen Yoga-Musikszene. Mit ihren facettenreichen Stimmen schaffen sie spielend den Spagat zwischen indischen Mantras und modernem Songwriting.

Janins Wurzeln liegen in der deutschen Yoga-Szene. Ihr Ruf ist es, mit und für Menschen Räume der Verbundenheit und Liebe zu manifestieren. Und ihre Stimme ist das Medium dafür, eine gefühlvolle Begleiterin auf dem Weg zur inneren Heimkehr.

Diese Qualitäten zogen auch André Maris an: Der Tiroler Ausnahmesänger mit Wurzeln in Hip-Hop, Reggae und Soul schaffte es 2013 in die Top 3 des bekanntesten österreichischen Casting-Formats – und zog die Reißleine: Statt sich für Erfolg zu verbiegen, kultivierte er lieber seine tiefe Verbindung zu Mutter Natur ebenso wie seine Fähigkeit, Seelen zum Lächeln zu bringen.

Seit 2016 touren Janin und André gemeinsam durch die YogaMusikszene Europas.

13:00 - 15:30
Yin Yoga Masterclass mit Tanja Seehofers & Yann Kuhlmanns

Tanja Seehofers Yin Yoga Masterclass mit Yann Kuhlmanns Live Musik in 432Hz, lässt die Meditation in den Asanas tief erleben und ermöglicht ein Vordringen in weitreichende Sphären des Seins.

Diese wundervolle Yin Yoga Session bietet die Möglichkeit, in tiefere Ebenen des Yin Yoga einzutauchen. Einheit – Verbindung von Körper, Geist und Seele – der Klang ist hier ein wichtiges Verbindungsglied.

Die Schwingungen der Töne durchdringen den Körper im tiefsten Inneren, berühren jede Zelle und ermöglichen so Transformation. Dies kann Nährboden sein für einen regenerativen Prozess. Die sanften, meditativen Yin Yoga Übungen verbinden die grobstofflichen Schichten des Körpers mit den tieferen Ebenen des Geistes, bis hin zu dem Gefühl eines frei schwingenden Körpers. Dieses Körpergefühl verankert sich im Unterbewusstsein, so dass Blockaden gelöst und Selbstheilungsprozesse in Gang gesetzt werden können.

16:00 - 18:00
Shanta Vira Yoga mit Michael Stewart, Mexiko

Michael J. Stewart is a teacher, nomad and creator of Shanta Vira Yoga. Born in Karachi to an Assamese mother and a Scottish-Irish father, he developed an early interest in a broad sense of humanity. His first initiation in to spirituality and esoteric practices came from his maternal grandmother, a healer who was deeply connected to her Hindu roots and as much, a counter-cultural rebel. In New York City, Michael went first to Jivamukti Yoga and Astanga Yoga for regular classes and a crucial stay at the Sivananda Ashram in the Bahamas where inspiration fortified his understandings. He went further afield to study the precision of Iyengar Yoga in India with Sharat Arora and Rajiv Chenchani.

20:30 - 22:30
MIRABAI CEIBA

Die Musik von Mirabai Ceiba zieht den Hörer in ein Gossamer-Geflecht aus sanft gezupften Streichern, stattlichen Klavierarpeggien, subtilem Stimmwechselspiel und poetischer Lyrik. Der Klang ist leicht zu lieben, aber schwer zu kategorisieren. Es ist Weltmusik. Es ist Kammermusik. Es ist folkloristisch. Es ist andachtvoll. Aber es geht letztlich über jedes Etikett hinaus, das man aufsetzen will – außer “schön”. Darin hören wir das liebevolle Herzspiel zweier begnadeter Musiker und Sänger – das Ehepaar Markus Sieber und Angelika Baumbach. Gemeinsam haben sie eine Reihe von gefeierten, exquisit realisierten Studioalben und Konzerterlebnissen geschaffen, die die Zuhörer in eine schillernde Welt des transzendenten Staunens eintauchen lassen.

Markus und Angelika kommen aus verschiedenen Teilen der Welt. Er ist Ostdeutscher. Sie ist mexikanischer und deutscher Abstammung, geboren in Tucson, Arizona, und wuchs in einem kleinen Dorf in der Nähe von Mexiko-Stadt auf. Sie trafen sich auf einem Straßenfest während des Edinburgh Fringe Festivals und bildeten schnell eine Allianz sowohl romantisch als auch musikalisch. Der Name Mirabai Ceiba spiegelt die panglobale Perspektive des Paares wider. Mirabai (1490-1547) war ein legendärer hinduistischer Andachtssänger. Der Ceiba ist der heilige Baum Lateinamerikas.

Mirabai Ceibas Debütalbum Floreswurde 2004 auf Spirit Voyage Records veröffentlicht. Es kündigte die Einführung einer inspirierten neuen musikalischen Fusion aus weit entfernten Einflüssen an. Markus’ Forte sind Instrumente der gezupften Lautenfamilie – Gitarre und der lateinamerikanische Charango und Ronroco. Ihre filigranen Texturen verflechten sich mit Angelikas nuancierter Note auf Harfe und Klavier wie die Ranken zweier blühender Reben. Das Paar singt und schreibt Lieder auf Spanisch und Englisch, die auch aus so unterschiedlichen lyrischen Quellen wie dem mystischen persischen Dichter Rumi (1207-1273) und dem mexikanischen Dichter und panlateinischen Volkshelden Nezahualcoyotl (1429 – 1472) stammen. Wie der heilige Baum, nach dem sie benannt sind, gehen Mirabai Ceibas Wurzeln tief, und ihre Zweige reichen aus, um die Welt in einer musikalischen Liebesumarmung zu erobern.

Mirabai Ceibas Kunstfertigkeit und bekannt sind mit jedem neuen Album, das sie veröffentlicht haben, gewachsen. Ocean wurde 2008 von New Age Reporter zum besten Vokalalbum des Jahres 2008 gekürt. A Hundred Blessings (2010) erhielt die besten Auszeichnungen des L.A. Yoga Magazins. Mirabai Ceiba schaffte es mit Der Erwachte Erde2011 auf mehrere internationale Bestsellerlisten. Es folgte Between The Shores Of Our Souls (2012), die New Age Music World es Top 10 Liste, auch für das beste Vokalalbum Auszeichnungen bei den ZMR Awards. Ihre Veröffentlichung 2015, Sevati, erreichte Platz 1 in über 13 Ländern in den iTunes World Music Charts.

Das jüngste Album der Gruppe, Agua de Luna, stellt einen wichtigen Wendepunkt in Mirabai Ceibas Karriere dar. Ihre erste selbstproduzierte, selbstveröffentlichte Cd, es ist auch ihre breiteste Platte im Umfang, mit Songs, die tief introspektiv sind und andere, die jubelnd universell sind. Hervorragend gefertigt, glänzt ihre Kunstfertigkeit mit neu entdeckter Brillanz.

Neben ihren Aufnahmen haben Mirabai Ceibas produktive Tourneen und inspirierende Konzerte auch dazu beigetragen, eine engagierte globale Anhängerschaft aufzubauen und mediale Lob zu erregen. Sie spielten vor 5.000 Zuschauern am Ufer des Rio de La Plata in Buenos Aires und für über 1.000 in der Konzerthalle der Universität in Tel Aviv. Ausverkaufte Shows im berühmten Teatro de la Ciudad in Mexiko-Stadt, im Internationalen Musikhaus Moskaus, im Palladium in Warschau und in der Estnischen Nationalen Konzerthalle haben mirabai Ceibas internationale Fangemeinde begeistert. Legendäre und schöne Veranstaltungsorte wie die Londoner Union Chapel, L’auditori in Barcelona und das Teatro Nuevo Apolo in Madrid haben sich als ideale Kulissen für Mirabai Ceibas Musik erwiesen. Ihre Konzerte sind freudige und liebevolle Anlässe, die den tiefen Glauben des Duos an die Musik als universelle Sprache verkörpern und alle Völker, Kulturen und Traditionen der Welt vereinen.

“Wo die Sprache aufhört, fängt Musik an”, sagt Markus. “Wir gehen nach Argentinien und singen dort, und zwei Monate später singen wir in Amsterdam die gleichen Lieder und die Leute verbinden sich auf ähnliche Weise mit ihnen. Es ist wirklich schön und inspirierend.”

“Wir wollen diesen Raum schaffen, in dem die Menschen an einen ruhigen Ort in sich selbst kommen können, wo sie wirklich zuhören können”, fügt Angelika hinzu. “Dann wird das Singen oder musikalische Interaktion viel tiefer. Wir müssen aus dem Schweigen kommen; jede Schöpfung entsteht zuerst aus einem ruhigen Raum – aus dem Nichts.”

— geschrieben von Alan Di Perna

08:00 - 18:00
Festivalfeuer

Agni, Agni, Hüter des Feuers
Wesen des Lichts Du heilige Kraft.
Feuer, Feuer, Feuer, heiliges Feuer.
Feuer, Feuer, Feuer, heiliges Feuer.

 

Agni (Sanskrit m., अग्नि Agni „Feuer“, „Gott des Feuers“) ist im Hinduismus die Feuerform des Göttlichen und ist einer der wichtigsten Götter der Vedischen Religion.

13:00 - 15:00
Ecstatic Dance mit Kiku

Ecstatic Dance mit Kiku – Tanz Dich vollkommen frei bis zum Abschied

Select date to see events.